Renox.at

Lösungen anfordern

Wir erstellen Ihnen kostenlos und unverbindlich eine Lösung für Ihren Medienraum!

Klicken Sie hie um Infos zu erhalten...

Übersicht über unser AV-Angebot

Gesamtkonzepte vom Profi

  • Beratung, Planung, Montage und Wartung aus einer Hand
Hier finden Sie weitere Informationen...

Newsletter bestellen

  • Sonderangebote
  • Fachbegriffe
  • interessante Problemlösungen
Newsletter bestellen

LED

Die Light Emitting Diode ist eine spezielle Form einer Halbleiter-Diode. Diese wurde 1962 von Nick Holonyak erfunden.

Wie eine normale Diode besteht sie aus einem Chip aus halbleitendem Material, das "gedopt" wurde, d.h. eine Struktur bekam, die p-n-Übergang heißt. Hier stoßen Halbleiter vom Typ N auf Halbleiter vom Typ H. Durch diese Konstruktion wird Strom nur in eine Richtung geleitet. Die Ladung enthält Elektronen und Bandlücken. Fällt ein Elektron in eine solche Lücke, so fällt es auch in einen geringeren Energie-Zustand und Energie wird freigesetzt. Die überschüssige Energie wird in Form von Photonen freigesetzt.
Die Wellenlänge des so emitierten Lichts hängt vom Material ab, aus dem der p-n-Übergang hergestellt wurde, z.B.:
aluminum gallium arsenide (AlGaAs) - rot und Infrarot
aluminum gallium phosphide (AlGaP) - grün
silicon carbide (SiC) blau

(vereinfacht übersetzt aus Wikipedia)

Verwendet werden LED bei
- Anzeige ob Strom vorhanden,
- Taschenlampen und Rückstrahler,
- Bildwänden für Darstellung von Video im Außenbereich.
- Experimentiert wird der Einsatz für Beamer (aber dafür ist die Leistung noch zu schwach - 50 Lumen)

Weitere Infos anfordern