Renox.at

Lösungen anfordern

Wir erstellen Ihnen kostenlos und unverbindlich eine Lösung für Ihren Medienraum!

Klicken Sie hie um Infos zu erhalten...

Übersicht über unser AV-Angebot

Gesamtkonzepte vom Profi

  • Beratung, Planung, Montage und Wartung aus einer Hand
Hier finden Sie weitere Informationen...

Newsletter bestellen

  • Sonderangebote
  • Fachbegriffe
  • interessante Problemlösungen
Newsletter bestellen

Daguerreotypie

Das erste Verfahren zur Anfertigung von Fotos vorgestellt am 19. August 1839 in Paris.
Benannt ist es nach seinem Erfinder dem Maler Louis Daguerre, der es zusammen mit Isidore Niepse entwickelt hatte.
Auf einer Kupferplatte wurden Silberhalogenide aufgedampft (Silberbromid, Silberjodid).
Die Platten wurden dann in einen Holzkasten gesteckt, der aus
2 gegeneinander verschiebbaren Hälften bestand - durch das Verschieben wurde die Schärfe eingestellt.
An der, der Platte gegenüberliegenden Seite war ein kleines Loch, durch das das Licht auf die Platte fiel (dieses Prinzip hatte schon Leonardo da Vinci erfunden).
Durch das Belichten wurde das Silberhalogenid auf Silber reduziert. Die nicht belichteten Stellen wurden beim "Entwickeln" mit Quecksilberdämpfen herausgewaschen.
Anschließend wurde das Bild haltbar gemacht ("Fixiert" mit Meersalz). Jedes Bild war ein Unikat. Anfangs dauerte die Belichtung 15 Minuten und mehr.

Schnell wurden bessere Verfahren, Kameras und Objektive entwickelt.
Die Kameras wurden meist von Kunsttischlern gebaut. Einer davon war Anton Goldmann, der als erster auf dem Gebiet der Österreich-Ungarischen Monarchie im Jahr 1848 Kameras herstellte.
Aus der Kameraproduktion ging dann ein Fotohandel und daraus der AV-Spezialist "renox" hervor, der heute noch im Besitz der Familie Goldmann (160 Jahre Firmengeschichte) steht.

Weitere Infos anfordern