Renox.at

Lösungen anfordern

Wir erstellen Ihnen kostenlos und unverbindlich eine Lösung für Ihren Medienraum!

Klicken Sie hie um Infos zu erhalten...

Übersicht über unser AV-Angebot

Gesamtkonzepte vom Profi

  • Beratung, Planung, Montage und Wartung aus einer Hand
Hier finden Sie weitere Informationen...

Newsletter bestellen

  • Sonderangebote
  • Fachbegriffe
  • interessante Problemlösungen
Newsletter bestellen

Beschallung

Beschallung wird mit sehr unterschiedlichen Anlagen realisiert. Je nach Art der Darbietung kann die Beschallungsanlage in ihren Komponenten und deren Anordnung variieren. Bei einer Einspielung wird lediglich eine elektrische Schallquelle mit einem Tonträger, z.B. CD oder Audiokassette, an einen Verstärker angeschlossen. Das verstärkte Tonsignal wird daraufhin im Raum durch Lautsprecher hörbar gemacht.

Finden Live-Veranstaltungen statt, werden zusätzlich Mikrofone benötigt, die akustische Signale in elektrische umwandeln, um daraufhin verstärkt zu werden. Je nach Größe und Beschaffenheit des Raumes finden verschiedene Lautsprecher und Mikrofone Verwendung. Die vorliegenden elektrischen Tonsignale können mit Aufnahmegeräten aufgezeichnet werden. Um Rückkopplungen, ein häufig auftretendes beschallungstechnisches Problem, zu vermeiden, werden an die Konfiguration und Bedienung von Beschallungsanlagen erhöhte Anforderungen gestellt.
Jede Art der künstlichen Verstärkung des Schalls hat Nachteile. Der schalltechnisch beste Raum ist jener, der keinerlei Verstärkung benötigt - wie der Goldene Saal im Wiener Musikverein.
Zuerst versucht man die schalltechnischen Eigenschaften eines Raumes zu verbessern (Absorbieren, Dämpfen, Reflektieren etc.).
Erst, wenn diese Maßnahmen erschöpft sind, greift man zu elektronischen Hilfsmitteln (Verstärker, Lautsprecher, Mikrofone etc.)
Vor allem im Außenbereich sind manche Orte - ohne Beschallungsanlagen - nicht bespielbar, wie z.B. die Seebühne in Bregenz. Dort hat man aber, durch eine aufwendige Technik, erreicht, dass die Richtung aus der der Hauptschall kommt, der Position der jeweiligen Sänger entspricht - die Richtung "folgt" dem oder der SängerIn!

Weitere Infos anfordern